selfLAN® 510

REINIGUNGSMITTEL SAUBER ETIKETTIERT

Mit Reinigungs- und Pflegemarken wie Erdal, Frosch und tana ist die Werner & Mertz GmbH seit nunmehr 150 Jahren als nachhaltiges Unternehmen auf dem europäischen Markt bestens etabliert. Die Prinzipien einer umweltschonenden und nachhaltigen Wirtschaftsweise gehören zur gelebten Firmentradition. So gibt es bei Werner & Mertz seit über zehn Jahren ein ganzheitliches Umweltmanagement mit dem Ziel, Rohstoffe zu sparen, die Umwelt zu entlasten, den Ressourceneinsatz zu optimieren und Kosten zu senken.

Seit ebenfalls zehn Jahren konzipieren, konstruieren und fertigen wir von LANGGUTH nun schon erfolgreich Etikettiermaschinen für Werner & Mertz und sind stolz auf die gute und langjährige Zusammenarbeit. Als Familienunternehmen verbindet uns sowohl die große Identifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Unternehmen als auch das Streben nach nachhaltigem Wirtschaften über Generationen hinweg.

Dieses Jahr galt es erneut eine, den hohen Qualitätsansprüchen von Werner & Mertz gerecht werdende, Etikettiermaschine zu konstruieren, die nicht nur die Leistungs- und Präzisionsanforderungen erfüllt, sondern auch die Applikation von Zusatzetiketten in einem Maschinendurchlauf ermöglicht. Dies ist uns mit einem Haftetikettierer der selfLAN® 510 – Serie einmal mehr gelungen.

Mithilfe von vier Haftetikettierstationen (jeweils zwei für Vorder- und Rückenetikett) ist eine unterbrechungslose Etikettierung auch während des Wechsels der Etikettenrollen gewährleistet. Dieser Effizienzaspekt kann je nach Maschinentakt und benötigter Wechseldauer einen erheblichen Beitrag zur Kosteneinsparung leisten und trägt darüber hinaus zum Bedienkomfort bei.

Apropos Bedienkomfort: Selbstverständlich lässt sich die selfLAN® 510 ganz einfach via Zentralverstellung auf das zu etikettierende Gebinde einstellen. Ein schwenkbares 12“ Bedienpanel sowie die Konstruktion als Seitenabwickler stellen eine optimale Ergonomie sicher, um einen rückenschonenden Rollenwechsel zu ermöglichen.

Zusätzlich zu den vier Haftetikettierstationen für Vorder- und Rückenetikett sind zwei weitere Haftetikettierstationen verbaut, welche die Applikation von Zusatzetiketten, wie z.B. Promotionsetiketten, erlauben. Weitere Features sind bspw. eine Etikettenanwesenheitskontrolle, ein pneumatischer Ausstoßer sowie die Integration eines Fernzugriffs via VPN-Netzwerk. Die Einbindung in eine moderne Verpackungslinie ist somit gewährleistet.