wetLAN® 110

EINE MASCHINE FÜR ALLE FÄLLE

Im Jahr 1846 von Johann Wilhelm Schamel gegründet, wird die Schamel Meerrettich GmbH & Co. KG heute in der sechsten Generation familiengeführt. 1914 entwickelte Johann Jakob Schamel die Idee, Meerrettich im Glas anzubieten und machte Schamel damit zur ersten Bayrischen Meerrettichfabrik. Diese Innovation stellte die Weichen für die heutige Marktführerschaft. Über die Jahre ist die Produktvielfalt rund um den Meerrettich stetig gewachsen, aber das Glas als Behältnis ist geblieben. Dieses gilt es natürlich mit einem ansprechenden und immer zeitgemäßen Etikett zu versehen. An diesem Punkt kommen wir von Langguth ins Spiel.

Neben dem Rundumetikett lautete die Anforderung auch ein Siegeletikett ausgerichtet auf die Schamel-Gläser zu applizieren. Dafür eignet sich unsere Nassleim-Etikettiermaschine „wetLAN® 110“ hervorragend. Zunächst bringt ein Haftetikettierer den Siegelstreifen auf den Deckel der Gläser auf. Anschließend werden die Gläser ausgerichtet, so dass das beleimte Hauptetikett positioniert aufgebracht werden kann. Geschwindigkeiten von bis zu 300 Gläser/Minute sind hierbei möglich.

Die Abdeckung einer Vielzahl von Gebindegrößen sowie die schnelle und einfache Verstellung auf die gewünschte Größe stellen zusammen mit der kostensparenden Nassleim-Etikettierung die wichtigsten Features dieser Maschine dar.